Chart

Märkte, Strategie und Markenführung

Tecan ist Marktführer im Bereich Laborautomation. Das Unternehmen befähigt Kunden in der Life-Science-Forschung und der Diagnostikbranche, mit Labor­instrumenten und umfassenden Automatisierungslösungen die zukunftsweisendenEntdeckungen in die tägliche Praxis zu übertragen. Zusätzlich bietet Tecan Lösungen für verschiedene angewandte Märkte wie den Forensikbereich, die Umwelt- und Nutzpflanzenforschung, die Lebensmittelindustrie, die Kosmetik­industrie oder für Veterinäranwendungen. Die Automatisierungslösungen umfassenInstrumente, Softwarepakete, zahlreiche konfigurierbare Module und spezielles Applikations-Knowhow, regulatorische Expertise sowie Beratung, Service, Verbrauchsmaterialien aus Kunststoff und – für ausgewählte Anwendungen – auch zunehmend die entsprechenden Reagenzien.

 

 

 

GESCHÄFTSSEGMENTE & MÄRKTE

Tecan - Geschäftssegmente und Märkte

 

Der Name Tecan steht für Zuverlässigkeit. Eine Zuverlässigkeit, die über zahllose Tests und viele Jahre hinweg inzwischen zu den Grundfesten von Forschungseinrichtungen und klinischen Laboratorien gehört. Labors auf der ganzen Welt können sich auf die anhaltend herausragende Qualität der Produkte verlassen, mit deren Hilfe sie täglich tausende Blut-, Zell- und Gewebeproben analysieren.

 

Mit den Lösungen von Tecan werden verschiedenste repetitive Arbeitsschritte in den Labors automatisiert und Abläufe präziser, effizienter und sicherer gestaltet. So werden auch beispielsweise kleinste Volumen unterschiedlicher Flüssigkeiten mit höchster Genauigkeit pipettiert. Die Automation dieser Arbeitsschritte ermöglicht es Labors, die Anzahl der zu verarbeitenden Proben signifikant zu erhöhen, die Geschwindigkeit bis zum Testresultat zu steigern und die Reproduzierbarkeit der Ergebnisse sicherzustellen. Die Instrumente können die notwendigen Arbeiten auch über Nacht ohne Aufsicht durchführen, damit das Laborpersonal am nächsten Morgen die Ergebnisse auswerten oder mit den nächsten Schritten fortfahren kann. Tecan bietet zudem ein breites Spektrum von Detektionsgeräten an. Es umfasst Analysegeräte wie Mikroplatten-Reader, die Reaktionen auf einer Mikrotiterplatte analysieren, sowie Washer, die Wasch- und Aufreinigungsschritte eines Versuchsablaufs durchführen. Für ausgewählte Anwendungen bietet Tecan zunehmend auch integrierte Gesamtlösungen an, einschliesslich entsprechender Reagenzien oder der funktionalen Verbrauchsmaterialien. 

 

Tecan bedient die Endkunden zum Teil direkt, ist aber auch führend in der Entwicklung und Herstellung von OEM-Instrumenten und Komponenten, die vom jeweiligen Partnerunternehmen, meist Diagnostikunternehmen, als Gesamtlösung zusammen mit den entsprechenden Testkits unter eigenem Namen vertrieben werden. Mit den beiden Geschäftssegmenten Life Sciences Business (Endkundengeschäft) und Partnering Business (OEM-Geschäft) verfügt die Tecan Group über zwei starke Standbeine. Aus dem Diagnostikmarkt kommen die meisten Endabnehmer. Der Diagnostik­markt wird grösstenteils über den OEM-Verkaufskanal adressiert und zu einem kleineren Teil über das Endkundengeschäft. Die Life-Science-­Forschung und die verschiedenen angewandten Märkte bedient Tecan hauptsächlich unter der eigenen Marke mit der internen Verkaufs- und Serviceorganisation. In der Division Development & Operations sind konzernübergreifende Funktionen gebündelt, um Synergien in Forschung, Entwicklung, Beschaffung und Produktion über die verschiedenen Standorte besser zu nutzen.

 

Fluent Gx für Kunden aus der klinischen Diagnostik und anderen regulierten Märkten
Fluent Gx

MARKTENTWICKLUNG UND -STRUKTUR ALS BASIS DER UNTERNEHMENSSTRATEGIE

Die beiden Hauptmärkte von Tecan sind der Diagnostikmarkt und die Life-Science-Forschung.

 

Der Diagnostikmarkt hat ein Volumen von über 60 Milliarden US-Dollar und wächst im Durchschnitt mit einer jährlichen Rate von 3% bis 5%. Für Tecan ist dies mit einem Umsatzanteil von rund 60% der grösste Absatzmarkt. Bei der Marktstruktur allgemein dominiert der Umsatzanteil, den die Diagnostikunternehmen mit dem Verkauf von Reagenzien und Verbrauchsmaterialien erwirtschaften. Dieser Anteil an wiederkehrenden Umsätzen macht rund 80% des Marktvolumens aus. Rund 20% der Umsätze werden mit Instrumenten generiert. Die Instrumente werden jedoch nur teilweise von den Diagnostikunternehmen selbst entwickelt und produziert. Ein Anteil der Instrumente wird an Spezialisten wie Tecan ausgelagert. In diesem rund 3.5 Milliarden US-Dollar grossen Teilbereich des Marktsegments beliefert Tecan über das Geschäftssegment Partnering Business Diagnostikunternehmen mit Automationslösungen. Über 90% des Segmentumsatzes im Partnering Business wird daher im Diagnostikmarkt generiert. Die Kunden vermarkten diese Instrumente dann unter eigenem Namen, kombiniert mit eigenen Reagenzien als Komplettlösung beispielsweise an Krankenhäuser, diagnostische Grosslabors und Blutbanken.

 

Im Geschäftssegment Life Sciences Business vertreibt Tecan offene Automationsplattformen. Mit deren Hilfe untersuchen beispielsweise klinische Labors Blutproben mit der ELISA-Technologie auf diagnostische Spezialparameter, unter anderem zum Nachweis seltener Infektionskrankheiten oder zur Bestimmung bestimmter Hormonwerte. Etwas über ein Drittel der Umsätze im Life Sciences Business werden in regulierten Märkten wie der klinischen Diagnostik erzielt. Die Labors können hierbei die Reagenzien von unterschiedlichen Anbietern beziehen. Traditionell partizipierte Tecan nicht im Segment Reagenzien des Diagnostikmarkts. Einen ersten Schritt in diese Richtung hat das Unternehmen mit der Akquisition von IBL International im Jahr 2014 gemacht. Weitere stark wachsende Bereiche im regulierten Diagnostikmarkt, die von Tecan auch direkt mit Automationslösungen bedient werden, sind molekulardiagnostische Anwendungen, beispielsweise im Bereich der Gensequenzierung. Die Plattform-Variante Fluent Gx wurde speziell für die Automatisierung von Laborarbeitsabläufen in regulierten Märkten entwickelt.

 

Der Markt der Life-Science-Forschung hat eine Grösse von über 55 Milliarden US-Dollar und ist bezüglich der durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate mit dem Diagnostikmarkt vergleichbar. Die Marktstruktur unterscheidet sich jedoch, da rund zwei Drittel der Umsätze mit Instrumenten und lediglich etwa ein Drittel mit Reagenzien erzielt werden. Einen Teil des Marktsegments Instrumente bildet der Bereich Laborautomation, in dem Tecan tätig ist. Dieser Teilbereich hat ein Volumen von über 3 Milliarden US-Dollar. Die Produktgruppe automatisiertes Liquid Handling und Robotik, bei Tecan der grösste Produktbereich, generiert dabei etwa die Hälfte der Umsätze des Marktsegments. Detektionsgeräte, die zweitgrösste Instrumentengruppe bei Tecan, macht etwas mehr als ein Viertel des Marktsegments aus.

 

MARKTSTRUKTUR
Tecan Marktstruktur

STRATEGIE FÜR PROFITABLES WACHSTUM

Die Struktur der beiden Hauptmärkte bildet die Basis für die Unternehmensstrategie. Diese folgt drei Vektoren, die ein nachhaltiges, profitables Wachstum sichern sollen.

 

  • In beiden Hauptmärkten soll das Kerngeschäft durch die Einführung neuer Produkte und die geografische Expansion weiter ausgebaut sowie Marktanteile gewonnen werden. Im Life Sciences Business soll die marktführende Position bei der Laborautomation vor allem durch die Einführung neuer innovativer Produkte weiter ausgebaut werden. In den beiden grössten Instrumentenproduktlinien hat Tecan in den vergangenen Jahren Plattformen der nächsten Generation lanciert und kontinuierlich weitere Plattformvarianten eingeführt. Im Berichtsjahr war dies beispielsweise Fluent Gx für Kunden aus der klinischen Diagnostik und anderen regulierten Märkten. Auch für das Geschäftsjahr 2019 sind mehrere Neueinführungen geplant.

    Im In-vitro-Diagnostik-Markt wird ein Teil der Instrumentenentwicklung und -produktion an Spezialisten wie Tecan ausgelagert. In diesem zugänglichen Marktanteil ist Tecan durch das Partnering Business Partner der Wahl bei Automationssystemen für zahlreiche Unternehmen der In-vitro-Diagnostik- Branche. Tecan unterstützt diese Partner bei der Einführung der von Tecan entwickelten und hergestellten neuen Instrumente in verschiedenen Regionen und bei der damit einhergehenden Steigerung der Serienproduktion. Tecan verfügt über eine gut gefüllte Entwicklungs-Pipeline und nutzt die eigenen Plattformen, Technologien sowie die Servicepräsenz, um den Marktanteil zu erweitern. Im Komponentengeschäft, einem Teil des Partnering Business, ist Tecan bestrebt, die Führungsposition bei Liquid-Handling- Komponenten weiter auszubauen. Mehrere Kunden führen derzeit neue Instrumente ein und steigern ihre Serienproduktion – für Tecan eine gute Wachstumschance.

    Auch durch Akquisitionen sollen Marktanteile im Kerngeschäft erweitert werden. Mit der Akquisition der Sias AG Ende 2015 sowie der Pulssar Technologies S.A.S Anfang 2018 baute Tecan das führende Partnering-Geschäft weiter aus und ergänzte es mit neuen Firmenkunden aus dem Segment In-vitro-Diagnostik sowie mit einer gut gefüllten Pipeline an neuen Entwicklungsprojekten. Beide Firmen sind mittlerweile ein integraler Bestandteil der Unternehmensgruppe und wurden jeweils mit einer Tecan-Gesellschaft verschmolzen. Auch im Life Sciences Business bieten sich solche Chancen, beispielsweise im Bereich der Instrumente für die Life-Science-Forschung – ein eher fragmentiertes Marktsegment mit Möglichkeiten zur weiteren Konsolidierung.
  • Darüber hinaus strebt Tecan an, weitere Pfeiler im Instrumentenmarkt für die Life-Science-Forschung aufzubauen. Insbesondere gilt dies für Bereiche, die über konventionelle, offene und flexible Robotiklösungen für das Liquid Handling und Mikroplatten-Reader hinausgehen. Hier gibt es zahlreiche Chancen, vor allem bei dedizierten Instrumenten für die Probenvorbereitung. Tecan sieht in angrenzenden Märkten Möglichkeiten, das angestammte Geschäft zu erweitern und dadurch schneller zu wachsen als der Gesamt-Instrumentenmarkt für die Life-Science-Forschung. Dieses Potenzial kann sowohl organisch durch Eigenentwicklungen erschlossen werden wie auch durch Akquisitionen. Durch die Übernahme von SPEware im Jahr 2016 – inzwischen umbenannt in Tecan SP – können beispielsweise nun auch dedizierte Instrumente im Bereich der Probenvorbereitung für die Massenspektrometrie angeboten werden. Im Rahmen der umfassenden Genomik-Strategie arbeitet Tecan auch an der Eigenentwicklung dedizierter Automationsplattformen für diesen Anwendungsbereich.
  • Der dritte Vektor fokussiert auf den Ausbau der wiederkehrenden Umsätze in beiden Hauptmärkten von Tecan, der Life-Science-Forschung und der In-vitro-Diagnostik. Das Unternehmen will Reagenzien und Verbrauchsmaterialien für beide Märkte bereitstellen, um besser aufeinander abgestimmte oder sogar komplett integrierte Lösungen anbieten zu können. Darunter versteht Tecan Instrumente, Software, Support für Applikationen sowie, als wichtiges Element für ausgewählte Applikationen, auch die Reagenzien und Verbrauchsmaterialien zu den Plattformen. Tecan bietet hier inzwischen ein breites Portfolio an Verbrauchsmaterialien an, grösstenteils Pipettenspitzen, die auf Liquid-Handling-Plattformen zum Einsatz kommen.

    In Zukunft wird Tecan bei ausgewählten Anwendungen jedoch noch stärker auf komplette integrierte Lösungen fokussieren und nicht nur als reiner Instrumentenanbieter auftreten, was in der Vergangenheit der Schwerpunkt des Geschäfts war. In verschiedenen Anwendungsgebieten verfügt Tecan über eine lange Tradition auf Seite der Instrumente, profitierte jedoch nicht von den wiederkehrenden Umsätzen durch den Verbrauch von Reagenzien auf diesen Plattformen. Durch mehrere Akquisitionen bieten das Unternehmen nun komplette Lösungen in insgesamt drei Bereichen an:
    • Immunoassays für die Diagnostik von Spezialparametern
    • für die Probenvorbereitung für die Massenspektrometrie
    • für die Probenvorbereitung für die Gensequenzierung (NGS, Next-Generation Sequencing). Dieses neue Marktsegment konnte im Berichtsjahr durch die Akquisition von NuGEN Technologies erschlossen werden. Das Angebot für diese drei Bereiche kann zukünftig weiter ausgebaut, aber es können auch neue Anwendungen erschlossen werden.

 

Das Angebot für diese drei Bereiche kann zukünftig weiter ausgebaut, aber es können auch neue Anwendungen erschlossen werden.

TECAN PROFITIERT VON VERSCHIEDENEN MEGATRENDS

Megatrends sind langfristige Transformationsprozesse, die tief greifende gesellschaftliche und technologische Veränderungen beschreiben. Die Märkte, in denen Tecan aktiv ist, werden von mehreren Megatrends positiv beeinflusst. Tecan hat die Unternehmensstrategie darauf ausgerichtet und wird somit von diesen Transformationsprozessen in erheblichem Masse profitieren.

 

Das 21. Jahrhundert wird vielfach als Jahrhundert der biologischen Entdeckungen und Entwicklungen bezeichnet, das «Century of Biology». Schätzungen zufolge werden heute in den Laboren weltweit alle sechs Monate mehr biologische Daten erzeugt als in der gesamten bisherigen Menschheitsgeschichte. Die daraus entstehenden Entdeckungen und deren Anwendungen werden das menschliche Leben für immer verändern.

 

Die neu gewonnenen Erkenntnisse werden beispielsweise immer erfolgreicher in der Medikamentenentwicklung eingesetzt. In den USA hat die Behörde FDA im Berichtsjahr 59 neuartige Medikamente zugelassen und damit den Rekord aus dem Jahr 1996 gebrochen. Bereits im Vorjahr war die Zahl der Neuzulassungen stark gestiegen. Unter den in den letzten zwei Jahren neu zugelassenen Arzneimitteln waren auch verschiedene Krebsmedikamente mit teilweise völlig neuartigen Wirkmechanismen für die Behandlung, wie etwa die ersten Produkte mit gentherapeutischen Ansätzen. Bei einem dieser bahnbrechenden Medikamente werden beispielsweise aus dem Blut von Patienten entnommene Immunzellen gentechnisch so verändert, dass sie spezifische Tumorantigene erkennen und so die Krebszellen zerstören.

 

Megatrends

Positiver Einfluss auf Tecan

Bevölkerungswachstum und 

Alterung der Bevölkerung

Zahlreiche Krankheiten, beispielsweise Krebs und Herzkreislaufkrankheiten, kommen vermehrt in höherem Alter vor. Für eine verbesserte Behandlung werden weltweit signifikante Summen in die Entwicklung neuartiger Medikamente investiert. In den letzten Jahren wurden zahlreiche neuartige Medikamente zugelassen, viele davon mit bisher nicht genutzten Wirkmechanismen. Das Gesamtvolumen diagnostischer Tests, mit denen Krankheiten bestimmt werden können, steigt an und es werden mehr Tests pro Person durchgeführt. 

Da viele Krankheiten zunehmend erfolgreich behandelt werden können, wird der Krankheitsverlauf auch über einen längeren Zeitraum beobachtet. Tecan profitiert sowohl in der Life-Science-Forschung wie im Bereich Diagnostik vom erhöhten Bedarf an automatisierten Lösungen.

Hohe Investitionen in das Gesundheitswesen und die 
Life-Science-Forschung in aufstrebenden Märkten 

Durch wachsenden Wohlstand steigt der Bedarf im Bereich der Gesundheitsversorgung an. So ist China heute schon einer der weltweit grössten Gesundheitsmärkte. Die Pro-Kopf Ausgaben liegen in China allerdings immer noch bei einem Bruchteil von denjenigen in vielen westlichen Industrieländern. Pro Jahr werden hunderte neuer Krankenhäuser gebaut und die Regierung investiert hohe Beträge in die universitäre Forschung. Tecan liefert wichtige Automationslösungen für den Ausbau der Laborinfrastruktur und investiert in die eigene Markt- und Serviceorganisation.

Entwicklung von zielgerichteten Medikamenten und Einsatz therapiebegleitender Diagnostik (Companion Diagnostics)

Im Rahmen einer zunehmend personalisierten Medizin werden immer häufiger molekularbiologische Konstellationen der individuellen Patienten berücksichtigt und zielgerichtete Medikamente eingesetzt. Tecan unterstützt die Erforschung der charakteristischen biologischen Merkmale (Biomarker) und die Entwicklung neuartiger Wirkstoffe mit Automationslösungen. Auch in der therapiebegleitenden Diagnostik kommen Lösungen von Tecan zum Einsatz.

Wissensexplosion im Bereich der biologischen Zusammenhänge und molekularen Prozesse – der Einsatz dieser Erkenntnisse in angewandten Märkten

In der Life-Science-Forschung werden in immer höherem Tempo neue Erkenntnisse gewonnen. Zunehmend werden diese nicht nur in der Medikamentenentwicklung und Humandiagnostik eingesetzt, sondern in zahlreichen angewandten Märkten. 

Beispiele: Im Bereich Forensik werden Verbrecher aufgrund ihres DNA-Profils überführt. In der Diagnostik für Nutztiere werden die gleichen Technologien und Verfahren wie in der Humandiagnostik angewendet. Im Bereich der Lebensmittel werden Verunreinigungen nicht toleriert, Gen-Modifizierungen müssen deklariert werden. Auch in diesen Labors erhöhen modernste Automationslösungen von Tecan die Effizienz. 

Gentests für Endverbraucher

Ein weiterer Trend, von dem Tecan profitiert, ist der stark wachsende Markt für Gentests, die direkt für Endverbraucher durchgeführt werden. Diese Entwicklung wurde erst durch die rapide fallenden Kosten für die Gensequenzierung und anderer Technologien möglich. Vor allem in den USA ist dieses Marktsegment mit im Jahr 2018 rund 12 Millionen getesteten Proben bereits zu einem äusserst relevanten Markt geworden. Anwendungsbereiche sind beispielsweise Tests auf vererbbare Krankheiten oder für die Ahnenforschung. Verschiedene Arbeitsschritte werden in Grosslabors auf Tecan-Instrumenten automatisiert. 

Kernkompetenzen

Der Erfolg von Tecan basiert auf Kernkompetenzen, die das Unter­nehmen über die Jahrzehnte seiner Geschichte systematisch erworben und ausgebaut hat. Die übergeordnete Kernkompetenz von Tecan ist die Automatisierung von komplexen Abläufen in Laboratorien der Life-Science-Forschung sowie im streng regulierten Diagnostikmarkt. Diese Gesamtkompetenz wird ermöglicht durch Kernkompetenzen in einzelnen Teilaspekten eines typischen Ablaufs einer Anwendung. Im Bereich Robotik ist Tecan führend bei der Automatisierung verschiedenster repetitiver Arbeitsschritte, wie sie in einem Labor durchgeführt werden müssen. Die Kernkompetenzen decken dabei sowohl die Instrumentenseite selbst wie auch die zum Betrieb notwendigen Softwarepakete ab. Das Unternehmen versteht sich auf die Handhabung verschiedener Testformate, von Mikrotiterplatten bis zu Teströhrchen. Um Anwendungen und Arbeitsabläufe zu automatisieren, beispielsweise zur Untersuchung von DNA oder Zellen, bietet Tecan ein breites Portfolio von unterschiedlichen Modulen an. Für die Automatisierung des kompletten Workflows integriert Tecan auch Geräte von Drittanbietern. Die Kunden profitieren vom grossen Applikations-Know-how der Tecan-Spezialisten – auch in streng regulierten Bereichen wie der klinischen Diagnostik. 

 

Tecan verfügt über eine besondere technische Expertise in den Bereichen Liquid Handling und Detektion. Beim Liquid Handling geht es um die hochpräzise Handhabe von Flüssigkeiten, auch in Kleinstmengen. Zu diesem Prozess gehören etwa die Aspiration und das Dispensieren von Flüssigkeiten mit unterschiedlichen physikalischen und chemischen Eigenschaften, wie beispielsweise Reagenzien und Blut (sowohl Vollblut wie auch Serum). Die Flüssigkeitsmengen reichen dabei vom Milliliter bis in den Mikroliterbereich. Tecan beherrscht auch die hierbei notwendige Sensorik zur Überwachung von Abläufen, zum Beispiel ob ein Flüssigkeitstransfer tatsächlich stattgefunden hat. Eine besondere Kompetenz stellt die einfache Bedienbarkeit dieser oft hochkomplexen Prozesse durch eine anwenderfreundliche Software mit entsprechend intuitiver Benutzeroberfläche dar.

 

Im Bereich der Detektion ist Tecan spezialisiert auf ­Analysegeräte, die mit unterschiedlichen optischen Methoden Reaktionen in einem Testablauf detektieren, zum Beispiel die Bindung eines Antikörpers an ein Zielmolekül. Dies kann beispielsweise mit Fluoreszenz-, Lumineszenz- oder Absorptionsmethoden erfolgen. Tecan setzt hierbei auch patentierte Technologien ein, um die Detektionslimite zu verkleinern oder Streulicht zu reduzieren und damit die Sensitivität zu erhöhen. Tecan-Detektionsinstrumente können unterschiedliche Wellenlängen schnell und flexibel verarbeiten, auch parallel zueinander.

 

Über die technische Expertise hinaus verfügt Tecan über grosses Applikations-Know-how in den unterschiedlichen Disziplinen der Life-Science-Forschung und klinischen Diagnostik. Eine Alleinstellung und besondere Kernkompetenz besteht darin, für Kunden und Partnerfirmen eine Brücke zwischen dem Forschungsbereich und dem streng regulierten Diagnostikmarkt zu schlagen. Verschiedene neue Technologien werden nicht mehr alleine in der Forschung, sondern zunehmend auch in der Diagnostik angewendet. Die Sequenzierung (Next Generation Sequencing) oder die Massenspektrometrie sind Beispiele von solchen Technologien, die nach einer ursprünglich reinen Anwendung im Forschungsbereich eine solche Erweiterung erreicht haben. Über das Life Sciences Business arbeitet Tecan bereits in einer frühen Phase dieser Technologien mit Forschungsinstituten und Firmen zusammen und unterstützt diese bei der Automatisierung. Dadurch verfügt das Unternehmen bereits früh über umfangreiche Anwendungsexpertise und die notwendigen technischen Module. Wenn diese Technologien in einer späteren Phase dann als standardisierte, regulatorisch zugelassene Tests weltweit vermarktet werden sollen, kann Tecan dieses Know-how bei der Entwicklung dedizierter Automationsplattformen im Rahmen von Partnerschaften mit Diagnostikunternehmen einbringen und die Zeit bis zur Markteinführung eines Systems entscheidend verkürzen. Dass sich die regulatorischen Anforderungen kontinuierlich erhöhen, stellt vor allem für kleinere Unternehmen sowie für Unternehmen, die traditionell nur auf den Forschungsmarkt ausgerichtet waren, eine grosse Herausforderung dar. Tecan kann von diesen wachsenden Marktbarrieren profitieren, da über Jahre hinweg diese Kernkompetenz aufgebaut und in den regulatorischen Bereich investiert wurde.

Patente und Schutz von geistigem Eigentum

Zur Erhaltung und Stärkung der Marktführerschaft tätigt Tecan hohe Investitionen in Forschung und Entwicklung. Im Berichtsjahr beliefen sich die Aufwendungen auf 8.6% des Umsatzes. Damit die Entwicklung neuer Produkte und Technologien zu einem nachhaltigen Vorsprung am Markt führt, ist der Schutz des geistigen Eigentums von grosser Bedeutung. Tecan meldet Patente über relevante Entwicklungen für die wichtigsten Märkte zeitgerecht an. Das Unternehmen verfügt über mehrere hundert Patente in verschiedenen Patentfamilien. Auch im Berichtsjahr wurden zahlreiche neue Patente erteilt. 

 

Patente stärken die Wettbewerbsposition von Tecan bei verschiedenen Produkten und in unterschiedlichen Anwendungen. Auch für die zwei neu entwickelten Plattformen in beiden Produktlinien, der Fluent Liquid-Handling-Plattform sowie der Spark Reader-­Plattform, wurden zahlreiche Patente angemeldet und teilweise bereits erteilt. Diese Patentanmeldungen basieren auf mehreren grundlegenden Erfindungen im Bereich der Hardware wie auch der Software, die während der Entwicklung der Plattformen gemacht wurden. 

 

Ein Überblick über die verschiedenen Patente ist auf der Website von Tecan veröffentlicht. Die Gesamtstrategie zum Schutz von geistigem Eigentum umfasst neben Patenten auch Markenregistrierungen für Namen von Produktplattformen, die Registrierung des Designs, um Tecan-Produkte vor Nachahmerprodukten zu schützen, sowie den Schutz einzelner grafischer Elemente der Software durch Design- oder Markenschutz. Tecan hat auch wichtige Branding-­Elemente des lancierten Marktauftritts schützen lassen bzw. für diese Markenregistrierungen Designschutz beantragt.

 

Every lab. Every day. Empowered

MARKENFÜHRUNG

Tecan ist eine führende Marke im Bereich der Laborautomation. Sie steht für höchste Standards, Qualität, Zuverlässigkeit und Innovation. Dies sind entscheidende Erfolgsfaktoren, um in dieser Branche eine Marke nachhaltig aufzubauen und zu stärken. Ein sorgfältig ausgewähltes und gepflegtes Portfolio von verschiedenen Marken stellt einen zentralen Wert für Tecan dar und ist unabdingbar, damit das Unternehmen sich von Wettbewerbern differenzieren kann. Die wichtigste Marke des Unternehmens ist die Dachmarke Tecan, gefolgt von verschiedenen Markennamen für Produktplattformen.

 

Mit der Vision «Every Lab. Every Day. Empowered» strebt Tecan an, weltweit mit herausragenden Technologien, Produkten und Support präsent zu sein.

 

Im Geschäftsjahr 2017 hat Tecan erneut eine umfassende, internationale Kundenumfrage durchgeführt. Der weit überwiegende Anteil der Kunden hat sich dabei zufrieden mit den Produkten und Serviceleistungen von Tecan gezeigt. Die Mehrheit der Kunden war sogar «vollkommen zufrieden» oder «sehr zufrieden». Ein grosser Anteil der Kunden würde Tecan zudem einer anderen Person – sowohl innerhalb als auch ausserhalb der eigenen Organisation – weiterempfehlen. Die Befragung erbrachte neben den insgesamt positiven Ergebnissen aber auch Impulse zu Verbesserungen, die Tecan im Berichtsjahr mit entsprechenden Massnahmen angegangen ist. Auch bereits früher durchgeführte Umfragen haben gezeigt, dass Tecan für hohe Zuverlässigkeit steht. Jeden Tag werden überall auf der Welt Tecan-Produkte in Life-Science-Labors für Schlüsselstudien eingesetzt, ebenso im Tagesgeschäft von Diagnostiklabors, die lebenswichtige Untersuchungen für Menschen erstellen.

 

Das Versprechen gegenüber den Kunden lautet: «Always There For You» – immer für Sie da. Tecan strebt an, näher bei den Kunden und Partnern zu sein, um noch schneller reagieren und helfen zu können, dass sie ihre Ziele erreichen. Tecan-Experten leisten einen Beitrag, wo immer dies möglich ist. Um den Kundenfokus weiter zu vertiefen, wurde im Berichtsjahr, als zusätzliche wichtige Säule im Kundenzufriedenheitsprogramm, eine kontinuierliche Messung der Kundenzufriedenheit etabliert. Zusätzlich zu den regelmässig stattfindenden umfangreichen Befragungen werden Kunden seit 2018 auch direkt nach erfolgten Transaktionen, Serviceinterventionen oder zu festgelegten Intervallen befragt. Diese Rückmeldungen bilden die Grundlage für kontinuierliche Verbesserungen.

 

Tecan verfügt über eine eigene, klar wiedererkennbare visuelle Signatur, beispielsweise den Barcode mit einer Farbpalette von fünf Farben. Der rote Punkt verstärkt das Design des Firmen-Logos und erscheint als unverwechselbarer Schlusspunkt von Schlagzeilen und nach dem Produktnamen auf den Instrumenten. Die transparente Box ist ein Element der visuellen Identität, das dem Marktauftritt eine verfeinerte Note verleiht.

 

Tecan verfügt über eine eigene, klar wiedererkennbare visuelle Signatur, beispielsweise den Barcode mit einer Farbpalette von fünf Farben. Der rote Punkt verstärkt das Design des Firmen-Logos und erscheint als unverwechselbarer Schlusspunkt von Schlagzeilen und nach dem Produktnamen auf den Instrumenten. Die transparente Box ist ein Element der visuellen Identität, das dem Marktauftritt eine verfeinerte Note verleiht.

 

Always there for you.
EN DE